Wenn ein Kind nicht bleiben konnte

Gedenk- und Bestattungsfeier auf der

Der Hospizverein DASEIN e.V. Alzey hat in Zusammenarbeit mit dem Frauenbüro des Landkreises Alzey- Worms das Projekt Sternenwiese auf dem Alzeyer Friedhof ins Leben gerufen und die organisatorische und finanzielle Patenschaft übernommen.

Der Verlust eines ungeborenen Kindes in der frühen Schwangerschaft, ist für viele Betroffene ein trauriges und belastendes Ereignis. In dieser Situation sind Frauen und
ihre Familien häufig schockiert, emotional sehr aufgewühlt und fühlen sich allein gelassen.
Die Trauer der Betroffenen wird häufig nicht ernst genommen, weil das Kind „ja noch so klein war“. Und dennoch: die meisten Frauen begleitet die Trauer um das verlorene Kind ein Leben lang. Vielen hilft es bei einer Trauerfeier Abschied nehmen zu können und einen Ort des Gedenkens zu haben, der ihnen Hoffnung und Kraft spendet.

Der von den Künstlerinnen Rita Breuder und Regina Pickerodt-Fachinger gestaltete Platz ist als „Weg des Lebens“ mit Höhen und Tiefen angelegt. Mit seinen vier Stationen versinnbildlicht er die Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft. Im Rund des Beisetzungskreises liegen Gedenksteine, die zur Erinnerung an ein verstorbenes Kind erworben werden können.
(Kontakt Rita Breuder, Tel. 07633/6618).

Hier haben Eltern einen Platz für ihr Kind. Einen Ort, an dem Tränen, Trauer, Wut aber auch Hoffnung und andere Gefühle gelebt werden dürfen, es besteht auch die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch.

Die Gedenk- und Bestattungsfeiern finden zweimal jährlich statt, für die Eltern entstehen keine Kosten.

Nächste Termine für die Bestattungs- und Gedenkfeiern sind am

Samstag, 29. Juni 2019, 11.00 Uhr und am
Sonntag, 8. Dezember 2019, 15.00 Uhr

auf dem Hauptfriedhof Alzey.

Ansprechpartnerinnen:
Hospizverein DASEIN e.V. Alzey, hospizverein.dasein@gmx.de
www.hospizverein-dasein.de
Gerda Pusch, Tel. 06733-6087, gkpusch@web.de
Kerstin Werz-Schweitzer, Tel. 06244-91889, www.lebenswerte-web.de
Sandra Laick, sandralaick@web.de