Die Zyklusshow

organisiert vom Frauenbüro des Landkreises Alzey-Worms gibt es ein spezielles Angebot für Mädchen im Alter von 10 bis 12 Jahren

Im Mädchenworkshop

„Die Zyklusshow – dem Geheimcode meines Körpers auf der Spur“ werden durch die anschauliche, spannende und unkonventionelle Darstellung des Zyklusgeschehens in Form einer „Zyklusshow“, über die reine Wissensvermittlung hinaus, die emotionale Ebene und alle Sinne angesprochen. Die Mädchen erlernen spielerisch, altersgerecht und in geschütztem Rahmen, wie ein neues Leben entsteht, welche Veränderungen die Pubertät mit sich bringt und warum Frauen ihre Tage bekommen. Nicht theoretisch, nicht kurz und bündig, sondern anschaulich, altersgerecht und liebevoll wird dem Thema der Raum gegeben, der ihm gebührt. Die Mädchen sind begeistert und spüren: Was in mir vorgeht, ist spannend, faszinierend und vor allem – „der Rede wert“.

Diese Wertschätzung des eigenen Körpers ist die Grundlage jeder Präventionsarbeit.

Das MFM-Programm wurde mit dem bayrischen Gesundheitsförderungs- und Präventionspreis ausgezeichnet und gilt als „Best-Practice-Projekt“ in der Europäischen Union. Darüber hinaus wurde es von der Studie „Zukunft mit Kindern“ als vorbildliches sexualpädagogisches Präventionsprojekt empfohlen.

Für Eltern

Wird vorausgehend zu dem Workshop ein Elternabend angeboten. Frau Irmgard Müller, als Referentin des MFM-Projekts, wird den Workshop vorstellen und Sie in einer ganz neuen, spannenden und faszinierenden Art und Weise mit dem Zyklusgeschehen bekannt machen.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es für die Mädchen nach der Teilnahme an diesem Projekt eine große Hilfe bedeutet, wenn auch ihre Eltern über diesen neuartigen, positiven Zugang zu den Veränderungen im Körper ihrer Kinder Bescheid wissen. Nun können sie viel besser und natürlicher miteinander ins Gespräch kommen.

Weitere Informationen zum MFM-Projekt unter www.mfm-programm.de  

Elternabend:

Wann:                                        Dienstag, 26.10.2021, Beginn 19:00 Uhr

Wo:                                         Raum 2, Kreisvolkshochschule Alzey, Theodor-Heuss-Ring 2

Kosten:                                   Keine

 Mädchenworkshop: 

Wann:                                    Samstag, 30.10.2021 von 9:00 – 15.00 Uhr

Wo:                                        Mehrgenerationenhaus, Diakonisches Werk Rheinhessen, Schlossgasse 13, 55232 Alzey

Bitte mitbringen:             Imbiss, Decke, kleines Kissen, warme Socken

Kosten:                                 15 Euro

Wir bitten um Anmeldung bis 06.10.2021 in der Gleichstellungsstelle/Frauenbüro des Landkreises Alzey-Worms unter 06731 408 1251 oder unter frauenbuero@alzey-worms.de. Die Teilnahmezahl für den Workshop sowie den Elternabend (bitte nur ein Elternteil) ist begrenzt.

Seminar: „Konstruktiver Umgang mit Konflikten“

Konflikte gehören zum Leben, ob am Arbeitsplatz mit Kolleg*innen und/oder Vorgesetzten, zu Hause in der Familie, im Ehrenamt oder in der Freizeit: Konflikte gibt es überall!

In der Regel empfinden Menschen Konflikte als unangenehm und möchten sie möglichst vermeiden. Dabei wird oft verkannt, dass Konflikte auch Chancen bieten, z. B. Veränderung herbeizuführen, Missstände aufzudecken, mehr Klarheit zu gewinnen, …

Es kommt darauf an, mit Konflikten „richtig“ umzugehen und sie entsprechend konstruktiv zu „gestalten“.

Ziele des Seminars sind:

Die Teilnehmerinnen haben einen geschärften Blick auf (eigene) Konflikte. Sie können ihr eigenes Verhalten und ihre eigenen Anteile in Konfliktsituationen reflektieren, kennen Grundlagen, Strategien und Techniken für den konstruktiven Umgang mit Konflikten und (er)kennen (persönliche) Grenzen der konstruktiven Konfliktlösung.

Referentin: Beate Berdel-Mantz, Dipl. Theologin und Supervisorin (FPI), Kommunikationstrainerin

Freitag, 17.09.2021, 15.00 – 19.00 Uhr und Samstag, 18.9.2021, 9.30 16.30 Uhr

Kreisverwaltung Alzey Worms, Raum 119/120, Ernst-Ludwig-Straße 36, Alzey

Kosten: 65 Euro

 

Anmeldung bis 10.09.2021 im Frauenbüro mailto: frauenbuero@alzey-worms.de

Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Kontext mit Migration und Kultur

Zoom-Webinar des Projektes Familienvielfalt von QueerNet Rheinland-Pfalz e.V. in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle/Frauenbüro des Landkreises Alzey-Worms am

Dienstag, 21.09.2021, 9.30 – 13.30 Uhr

Vielfalt gehört heute zu unserer Gesellschaft. Lesben und Schwule, bisexuelle, transidente und inter-geschlechtliche Menschen (LSBTI) sind ebenso Teil dieser Vielfalt wie Menschen mit Migrationshintergrund.  Beide Merkmale können sich überschneiden, aber auch in einem Spannungsverhältnis stehen.

In der interkulturellen Arbeit stoßen Fachkräfte in verschiedenen Settings auf unterschiedliche Perspektiven und Biografien. Wie können sie Vorurteile begegnen und queere Themen in den beruflichen Alltag einbetten? Was ist zu beachten bei der Unterstützung von queeren Migrant*innen?

Das Webninar beantwortet Ihre Fragen:

  • Wie verlaufen die Entwicklungs- und Lebenswege von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transidenten und Intergeschlechtlichen (LSBTI)?
  • Was sind die Ursachen für die Diskriminierung von LSBTI und wie kann ich Vorurteilen entgegenwirken?
  • Wie ist die Perspektive unterschiedlicher Kulturen und Traditionen auf das Thema sexuelle und geschlechtliche Vielfalt?
  • Welche Unterstützungs-Möglichkeiten gibt es in meiner Region?

Ihre Teilnahme ist kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung bis zum 15.09.2021 per Email an familenvielfalt.tr@queernet-rlp.de

Das Webinar wird über die Plattform Zoom durchgeführt. Voraussetzung für die Teilnahme sind eine stabile Internetverbindung und die Nutzung von Mikrofon und Webcam.

 

QueerNet Rheinland-Pfalz e.V. Projekt Familienvielfalt gefördert durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz

 

Open-Air KINO-SOMMERABEND Anmeldungen/Ticket-Verkauf ab sofort!

 weinweiblich – zwischen handwerklicher Tradition und der Leidenschaft mutiger Frauen“

Schirmherrschaft:  Ute Klenk-Kaufmann

 

Termin:  Samstag, der 28. August 2021 

Einlass:  18:30 Uhr

Ort:  Gelände der Winzergenossenschaft Albig, Langgasse 11, 55234 Albig

Eintrittskartenpreis:  15,– € pro Person

 

Neben der Filmvorführung erwarten Sie kulinarische Genüsse der Winzergenossenschaft Albig und der Albiger LandFrauen, Gespräche mit den Protagonistinnen des Films, dem Regisseur, jungen Winzerinnen und vieles mehr.

Das sommerliche Highlight wird in Kooperation des Land Frauen Verbandes Rheinhessen e. V. mit der Gleichstellungsstelle des Landkreises Alzey-Worms als auch der Verbandsgemeinde Alzey Land durchgeführt.

Anmeldung/Kartenverkauf erfolgt über Doris Marter vom Frauenbüro: tel:+496731-4081251  mailto:frauenbuero@alzey-worms.de

Die Karten werden am 28. August am Einlass für Sie bereitliegen. Bitte beachten Sie, dass erst mit Überweisung des Kartenpreises diese für Sie reserviert sind.

Wir dürfen Ihnen versichern, dass die Veranstaltung alle aktuell gültigen pandemierelevanten Bekämpfungsmaßnahmen erfüllen wird.

Sollte es im Vorfeld erkennbar sein, dass aufgrund der Wetterverhältnisse eine Vorführung im Freien nicht möglich sein wird, gibt es die Alternative die Gemeindehalle, Langgasse 91, 55234 Albig zu nutzen.

 

Dokumentation: Woman – 2000 Frauen. 50 Länder. 1 Stimme.

 

Das weltweite Projekt WOMAN bietet zweitausend Frauen aus fünfzig Ländern einen Ort für ihre Stimme. Das Ergebnis ist ein intimes Porträt derjenigen, die die Hälfte der Menschheit ausmachen. All die Ungerechtigkeiten, denen Frauen auf der ganzen Welt ausgesetzt sind, werden ans Licht gebracht. Was WOMAN aber am meisten unterstreicht, ist die ungemeine Stärke der Frauen. Diese Stärke und ihre Fähigkeit, die Welt trotz aller Hindernisse und Ungerechtigkeiten zum Besseren zu verändern, berührt, inspiriert und macht Mut. In WOMAN erzählen Frauen ihre rührenden, bemerkenswerten und anregenden Geschichten, sprechen von Mutterschaft, Bildung, Sexualität, Ehe oder finanzieller Unabhängigkeit und über tabuisierte Themen wie Menstruation und häusliche Gewalt. Hunderte Geschichten kommen so zusammen, von Staatschefinnen und Bäuerinnen, von Schönheitsköniginnen und Busfahrerinnen, Geschichten von Frauen aus den abgeschiedensten Regionen der Welt und aus den modernsten Metropole

 

Montag, 2. August 2021, Einlass: 19.30 Uhr

Kosten: 8,50 €

Bali-Kino Alzey, Bahnberg 10 https://www.balikino.de/home

 

Anmeldung erforderlich bis Donnerstag, 29.07.2021