Freikarten für die Kinderoper „Filea Fis“ im Theater Streu Licht

Das Theater Streu Licht verschenkt für die Premiere der Kinderoper Filea Fis (für alle ab 8 Jahren) am Samstag, 14. September um 16 Uhr 6 Freikarten. Schreiben Sie eine Mail an ans@theater-streu-licht.de und geben Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer an!

Das Theater Streu Licht freut sich darauf, dieses erste vom neugegründeten Theater produzierten Musiktheaterstück für junges Publikum UND Erwachsene präsentieren zu dürfen. Teilen Sie diese Freude an einem der drei Aufführungstermine 14., 21. und 22. September 2019.

Aufführungstermine für Schulklassen und andere Institutionen können separat angefragt und gebucht werden.

Informationen, Eintrittspreise, Anfahrt: www.theater-streu-licht.de

FILEA FIS

KINDEROPER/MUSIKTHEATER FÜR ALLE AB 8 JAHREN

Premiere: Samstag 14. September 2019 um 16 Uhr
Weitere Vorstellungen:
Samstag 21. 9. um 16 Uhr
Sonntag 22.9. um 17 Uhr
Dauer der Aufführung: ca. 1 Stunde

FILEA FIS – ein Pasticcio – ein musikalischer „Auflauf“ mit Zutaten aus den Komponistenküchen von Antonin Dvorák, Engelbert Humperdinck, Claudio Monteverdi, Gioachino Rossini, Franz Schubert, Robert Schumann u. a. , verursacht von Vernes „Phileas Fogg“ und Monteverdis „La Musica“

Filea Fis ist unermüdlich unterwegs. Sie fährt, fliegt und träumt sich durch Geschichten und Opernklänge. Sie verzaubert, beschwingt, entführt in andere Welten und berührt unsere Seelen. Auf ihren Reisen erlebt sie viel, Abenteuer inklusive, denn – wo Filea Fis ist, spielt die Musik. Wem sie schon begegnet und wo sie zu finden ist, erfahrt Ihr in diesem
Stück mit viel Musik. Sie hat übrigens eine Lieblingsnote: das Fis!

Mit der Mezzosopranistin SOPHIE WENZEL als Filea Fis und BASTIAN HAHN als Kapellmeister an Klavier, Gitarre und Akkordeon
Bühne, Figuren – MARION GERLACH-GOLDFUSS, SUSANNE SCHWARZ
Anfertigung Kostüm Filea – JOHANNA IDE
Regie – SUSANNE SCHWARZ

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Rheinland-Pfalz

Schirmherr: Ernst Walter Görisch, Landrat des Kreises Alzey-Worms

SOPHIE WENZEL
Die in Frankfurt am Main geborene Mezzosopranistin Sophie Wenzel schloss zunächst einen Bachelor in Gesang und Gesangspädagogik am Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt a. M. ab. Es folgte ein Masterstudium Gesang an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a.M. bei Prof. Thomas Heyer, welches Sie 2018 erfolgreich beendete. Ihr Bühnendebüt gab sie im September 2015 in der Produktion der Jungen Oper Rhein-Main von Mozarts „Così fan tutte“ als Dorabella.
Sophie Wenzel war 2016 Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands Frankfurt am Main. Operngalas und Konzerte mit Werken wie J. S. Bachs Weihnachtsoratorium und diversen Kantaten, Mendelssohns Lobgesang, sowie Werken von W. A. Mozart, A. Dvořák, G. F. Händel und L. Spohr führten sie durch ganz Deutschland. Seit 2017 wirkte sie wiederholt in Inszenierungen der Oper Frankfurt als Mitglied des Vokalensembles mit – zuletzt in Händels Oper Xerxes.

BASTIAN HAHN
ist Pianist und Liedbegleiter. Nach langjährigem Unterricht bei Werner Strootmann (Lemgo) studierte er an der Hochschule für Musik in Mainz in der Klasse von Prof. Oscar Vetre (Argentinien) und erhielt 2016 sein Diplomzeugnis. In dieser Zeit war er Teil verschiedener Musikvermittlungsproduktionen für Kinder: Im Rahmen des Formats KinderUni entstanden „Der kleine Schornsteinfeger“ nach Benjamin Britten und „Luftikus! Ein Flügel erzählt von Chopin“. Mit dem Kammermusik-Trio horras.wikert.hahn betätigte er sich wiederholt als Komponist und Arrangeur von Kunstliedern und tritt im Bereich der Popularmusik als Solokünstler und Multi-Instrumentalist in Erscheinung. Seit 2012 tritt Bastian Hahn in vielen Produktionen der BüchnerBühne Riedstadt als Pianist und Darsteller auf. Dort präsentiert er auch einmal monatlich den musikalischen Frühstücksworkshop „Piano Bar“.