LAUT ♀ STARK – gemeinsam gegen Sexismus

Die Kampagne in Rheinland-Pfalz

„Sexismus ist in unserer Gesellschaft in einem erschreckenden Ausmaß allgegenwärtig und hat viele Facetten: Von der sexuellen Belästigung hin zu geschlechtsstereotypen und vorurteilsbehafteten Einstellungen, die insbesondere auch das Arbeitsleben betreffen“, erläutert Frauenministerin Anne Spiegel zum Auftakt ihrer Antisexismuskampagne

LAUTSTARK

#Metoo hat dazu geführt, dass das Thema so aktuell ist wie nie. Durch das Internet verbreiten sich die Diskussionen über Sexismus rasend schnell und werden nun auch offen in den Medien geführt. Eine wichtige Säule, die die Kampagne trägt, sind Menschen aus allen Bereichen und Bevölkerungsgruppen, die sehr gerne die Aufgabe übernommen haben, Botschafterinnen und Botschafter von LAUT♀STARK zu sein. Sie greifen das Thema Sexismus wo immer es ihnen möglich ist auf und positionieren sich. So wird es gemeinsam gelingen, für das Thema zu sensibilisieren und es in die breite Öffentlichkeit zu tragen.
Dabei geht es nicht darum, die Debatte zu skandalisieren. Es geht besonders um ein Wachrütteln und um die Veränderung der Strukturen, die Sexismus ermöglichen und in denen Frauen ausgenutzt, diskriminiert und missbraucht werden.

Landrat Ernst Walter Görisch ist einer dieser Botschafter in Rheinland-Pfalz und damit eines der vielen Gesichter der landesweiten Kampagne, „weil wir sexualisierter Gewalt gegen Frauen die rote Karte zeigen müssen“, so das Statement des Landrats. Gemeinsam mit dem Frauenbüro lädt er alle ein, die Kampagne Lautstark zu unterstützen, Strukturveränderungen auf den Weg zu bringen und zu gleichwertigem Miteinander von Frauen und Männern beizutragen.

Marketing in eigener Sache

Seminar für Frauen mit Gisela Abts, Bildungsreferentin

In diesem Seminar geht es um die Ausdrucksformen der Selbstdarstellung. Was habe ich für ein „Modell“ als Führungsfrau, an der ich mich bei meinen öffentlichen Auftritten orientiere? Wie erreiche ich stilsicheres Auftreten bei Veranstaltungen, Konferenzen, geschäftlichen Treffen? Korrekte Umgangsformen wirken imagefördernd, Echtheit, Authentizität und Selbstbewusstsein helfen auf andere überzeugend zu wirken und unterstützen somit erfolgreiche Arbeit.

Inhalte:

  • Wie beeindrucke ich mit gutem Benehmen?
  • Wie bereite ich mich auf eine Präsentation vor? (frei sprechen, mit schriftlichen Notizen oder vom Blatt lesen
  • Wie präsentiere ich mich bei wem? (Kleidung, Haltung, Mitbringen von ausgearbeiteten Papieren)
  • Wie bewältige ich souverän und angemessen knifflige Kommunikationssituationen?
  • Vorstellungs- und Begrüßungsarten, Small-Talk und angemessene Redewendungen kennen und anwenden.

Freitag, 29. März 2019, 16.00 – 19.00 Uhr und
Samstag, 30. März 2019, 09.30 – 16.30 Uhr

Teilnahmebeitrag: 60 € (inkl. Material und Verpflegung)

Veranstaltungsort: Forum der Sparkasse Worms-Alzey-Ried
Bleichstraße 8, 55232 Alzey

Veranstalterin: Gleichstellungsstelle, Kreisverwaltung Alzey-Worms

Das Seminar wird gefördert vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rhein-land-Pfalz, Mainz

Sie erhalten in der Woche vor Seminarbeginn eine Anmeldebestätigung mit näheren Informationen zum Veranstaltungsablauf.

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 13.03.2019 an das Frauenbüro der Kreisverwaltung Alzey-Worms, Ernst-Ludwig-Straße 36, 55232 Alzey, 06731-4081251, frauenbuero@alzey-worms.de

100 Jahre Frauenwahlrecht

„Es gibt keine Freiheit der Männer,
wenn es nicht eine Freiheit der Frauen gibt.
Wenn eine Frau ihren Willen nicht zur Geltung
bringen darf, warum soll es der Mann dürfen.“

„Mehr Stolz, ihr Frauen!…“

Hedwig Dohm (1831-1919)

Szenische Lesung und feministisches Kabarett

Das Hedwig Dohm Trio – Nikola Müller, Isabel Rohner und der Schauspieler Gerd Buurmann – bringt Hedwig Dohms Leben und Werk auf die Bühne.

Hedwig Dohm ist DIE Pionierin der Frauenbewegung in Deutschland und eine wunderbare witzige und innovative Autorin. Bis heute haben ihre lebendigen Texte, in denen sie die völlige rechtliche, soziale und ökonomische Gleichberechtigung von Frauen und Männern fordert, nichts von ihrer Frische und Aktualität verloren. Dohms Markenzeichen ist ihre Ironie. Mit bekannten Zeitgenossen von Friedrich Nietzsche bis Georg Groddeck liefert sie sich in ihren Texten wahre Wortgefechte, die das Trio mit Humor und Ironie serviert.

Das Konzept des Hedwig-Dohm-Trios: Das Publikum wird gut unterhalten, lacht viel – und geht trotzdem klüger nach Hause.

Samstag, 16. März 2019, 19 Uhr

Kulturzentrum des Landkreises Alzey-Worms,
Theodor-Heuss-Ring 2, Alzey

Kosten:    10 €
Karten im Vorverkauf und Reservierungen: Frauenbüro der Kreisverwaltung Alzey-Worms

Karten-Vorverkauf: Buchhandlung Machwirth, Rossmarkt, Alzey

Veranstalterin:    Frauenbüro des Landkreises Alzey-Worms